Akne

Säurebehandlung

Fahle Haut, Pickel und Unreinheiten sowie vergrößerte Poren lassen sich wirksam mit Salicylsäure behandeln – für ein sichtbar besseres Erscheinungsbild der Haut.

Einer der beliebtesten Wirkstoffe in der Hautpflege ist Salicylsäure, eine milde und entzündungshemmende Betahydroxysäure. Sie ist besonders wirksam gegen Hautprobleme wie Akne und Mitesser und wird generell bei öliger Haut empfohlen.

Die Haut erneuert sich regelmäßig und stößt alte, abgestorbene Hautzellen ab. Arbeitet dieser Erneuerungsprozess nicht optimal entstehen Mitesser, Pickel und Entzündungen. Ähnlich wie Fruchtsäure trägt Salicylsäure die oberste Hautschicht sanft ab und beschleunigt und verbessert die Zellerneuerung. Sie löst alte Verhornungen und Hautschüppchen, klärt die Poren und lässt überschüssigen Talg besser abfließen. Die Poren verfeinern sich und pickelverursachende Bakterien werden reduziert.

Weitere Anwendungen bei erweiterten Poren, mitteltiefen Akne Narben, komedogene und mässig entzündliche Akne, seborrhoische Dermatitis und aktinische Keratose.